Anthologie: Das Rote Tuch

Das Rote Tuch. Eine phantastische Reise durch die Zeit – Anthologie

Das KommPlot & friends laden ein zu einer phantastischen Reise durch die Zeit: Das rote Tuch ist Mordwerkzeug und Talisman, es bringt den Stier im Manne zum Toben und stimmt den Teufel milde. In zehn Geschichten erzählen acht Autorinnen und ein Autor teils nachdenkliche, viele aufregende und auch hoffnnungsvolle Epen im Kleinformat. Und immer spielt das rote Stück Stoff eine Rolle dabei.

Die Anthologie mit zehn Kurzgeschichten wird gefördert durch ein Brückenstipendium der Hessischen Kulturstiftung.

Der Staffelstab wird durch Zeiten und Kontinente weitergereicht: Im minoischen Kreta soll der Nordländer Rolfr Königin Pasiphae geopfert werden. Am Karfreitag 1523 am Weltersberg im Saarland wird die junge Magdalena der Hexerei angeklagt. Im 19. Jh. sucht Weltenbummler Ludwig im brasilianischen Urwald sein goldenes Glück, doch hat er seine Rechnung ohne die Urwaldbewohner gemacht.

Auf einer Walfang-Expedition vor der Küste Norwegens gerät Hark Martensen in das Unterwasserreich von Davy Jones – und der will nichts weniger von ihm als seine Seele. Und während Marcel und Silke um ihre Beziehung ringen bis Marcel rot sieht, steht Kommissar Müller vor dem Scherbenhaufen seines Lebens. Er muss in Rente gehen, doch der Halstuchmörder ist noch nicht gefasst. In der Zukunft lebt Scarlett auf seiner zusammenbrechenden Weltraumstation. Jeder Tag könnte der letzte sein.

Als Autoren dabei sind: Esther Brendel, Charlotte Fondraz, Esther Geißlinger, Heike Knauber, Dirk Hasselmann, Lisa Feßler, Kim Skott, Kristin Weber und Claudia Zentgraf.

Stimmen aus der Presse:

Rezension von Klaus N. Frick auf: www.perry-rhodan.net vom 27.04.2022

Rezension auf www.renas-wortwelt.de vom 21.03. 2022

Rezension „Das roteTuch“ aus HNA und Werra-Rundschau, 18. 12. 2021 und Online

Interview mit Kristin Weber in der HNA vom 18. 12. 2021

Stimmen von Lesern:

„BEGEISTERUNG nach der Lektüre der ersten Geschichten – ob vor 3600 Jahren oder heute passiert. Wer mehr erfahren will über die Karriere des Sklaven Rolfr – oder wie Kommissar Müller im Kasseler Aue-Park einen Mörder sucht und findet, der muss „das rote tuch“ lesen. Es lohnt sich wirklich!“ (Siegfried Furchert)

„Zu Weihnachten lag dieses feine Büchlein bei uns unterm Baum ein super Geschenk! Es hat mir bereits viel Freude beim Lesen bereitet hat, auch wenn ich noch nicht komplett durch bin – man muss genießen.“ (Nils Kastenhuber)


Der Sammelband „Das rote Tuch“ erscheint als Taschenbuch bei Books on Demand (BoD), ISBN: 978-3-7557-1561-0, der Buchhandelspreis beträgt 9,99 Euro. Das E-Book bei Tolino Media hat die ISBN: 978-3-949773-00-6 und kostet 4,49 Euro.

Hier geht es zur Buchseite auf: www.kommplot.com

Unser erstes Live Event mit den Lesern und Leserinnen hat viel Spaß gemacht!

Was ich sonst noch mache: BÜCHER | MEDIEN | BLOG